Liegestützen - Sehr beliebt, aber oft falsch gemacht!

Hier alle Infos rund um die Liegestützen!

Liegestützen

Es gibt viele Möglichkeiten, Liegestützen zu machen. Tatsächlich setzen manche auch auf Zubehör beim Liegestützen Machen.

Cretee 12 in 1 Faltbare Push Up Rack Board mit Handgriff für Muskeltraining...
Readaeer Liegestützgriffe Push Up Stand Bars Liegestütze (schwarz)
[INKL. GRATIS E-Book] Kraftschmiede® Faltbares Liegestütze Brett 9in1 -...
BEASTANIC Premium Liegestützgriffe als 14-in-1 Push Up Board, faltbares...

Liegestützen lernen

Liegestütze zu machen kann eine ziemliche Herausforderung für Anfänger sein. Glücklicherweise gibt es Varianten, die dabei helfen, sich mit dem Thema zu befassen. Liegestützen dürften jedem ein Begriff sein und es ist eine sehr gute Übung, um Ihre Körpermitte zu trainieren. Es handelt sich dabei um eine Widerstandsbewegung und kann viele Muskeln gleichzeitig beanspruchen. Haben Sie noch nie versucht Liegestützen zu machen? Dann sollten Sie die folgende Anleitung lesen, bevor Sie loslegen!

Häufige Probleme bei den Liegestützen für Anfänger

Beim ersten Einsteigen in das Thema Liegestützen sollte man erfahren, wann sie sinnvoll sind. Liegestütze werden auch Armübungen genannt und optimieren die Form und Kraft unseres Oberkörpers: Brust, Schultern, Arme, unterer Rücken und Bauch werden trainiert und somit sind es keinesfalls nur die Arme, die man stärkt. Die zu stützenden Arme verhindern, dass Ihr Körper herunterfällt und sie bieten somit einen guten Schutz vor Verletzungen. Man benötigt allerdings etwas Kraft, um Liegestützen machen zu können, weshalb man diese Übung erstmal nur selten ausgeben sollte. Bei Liegestützen nutzen wir unser Körpergewicht, um Widerstand zu erzeugen.

Vorteile der Liegestützen

Liegestütze bringen eine Reihe von Vorteilen mit sich, die jeder kennen sollte, der seine körperliche Verfassung verbessern möchte und an seiner Figur arbeiten möchte, denn sie tragen, neben den brust-, arm- und beinmuskulären Verbesserungen , zur Fettverbrennung, bei.

Außerdem braucht man für Liegestützen nicht viel Zeit und sie lassen sich überall machen, wenn man die entsprechenden Gegenstände zur Verfügung hat. So ist es möglich in der Mittagspause eine Übungseinheit durchzuführen oder im Park mit dem Partner für etwas Zwischenmenschliches zu

Liegestütze sind eine Trainingsform, die keine zusätzlichen Kosten erfordert und fast überall durchgeführt werden kann, gänzlich ohne Geräte. Es ist eine gute Übung für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen.

Weitere Vorteile

  • Es entwickelt körperlichen Widerstand und lässt die Muskeln des Oberkörpers auf integrale Weise arbeiten.
  • Da es sich um eine sehr vollständige Übung handelt, können Sie darauf verzichten, Zeit für jeden Muskel in einem Fitnessstudio oder zu Hause zu verbringen. Mit Liegestützen bildet man eine gute Basis für das eigene Fitnessprogramm.
  • Hilft beim Abnehmen in Kombination mit einer gesunden Ernährung.
  • Verbessert die Durchblutung.

Die richtigen Liegestützen

Ein sehr häufiger Fehler zu Beginn einer Übung ist es, ein unrealistisches Ziel zu definieren. Es gibt Leute, die planen, 100 Liegestütze pro Tag zu machen, ohne jemals zu trainieren. Das Problem dabei ist, dass wenn man sich zu hohe Ziele setzt, schnell die Motivation flöten geht und deshalb sollte man einiges beachten, wenn man mit Liegestützen beginnt.

Schaffe eine realistische Erwartung und setze nicht zu hohe Ziele. Am besten machen Sie so viele Liegestütze wie Sie können und versuchen Sie in der nächsten Sitzung, eine weitere zu machen.

Erstellen Sie eine Routine. Legen Sie einen klaren Zeitplan und Tage für das Training fest, damit Sie psychologisch eine Konstante markieren können und Ihre Liegestützen zu einer Routine werden. Machen Sie Liegestütze immer richtig, um Verletzungen zu vermeiden.

Wie macht man Liegestütze?

  • Zuallererst muss berücksichtigt werden, dass es notwendig ist, den Rumpf und die Beine vollständig gerade zu machen, beide Teile sollten perfekt ausgerichtet sein, um richtig zu belasten.
  • Beginnen Sie mit einer einfachen Körperhaltung, um Ihren Körper langsam an die Belastung zu gewöhnen.
  • Atmen Sie wichtig , wenn Sie nach unten gehen, atmen Sie Luft ein, halten Sie sie für einen Moment und wenn Sie in die Ausgangsposition gehen, atmen Sie aus.
  • Sie stützen sich mit Händen und Füßen ab, das Gesicht sollte nach unten zeigen, Ellbogen sollten außen sein. Die Arme sollten auf Schulterhöhe sein und die Finger nach vorne zeigen. Der Hals sollte in einer Linie mit dem Rücken sein.
  • Jetzt müssen Sie darauf achten, dass die Schultern gerade sind und den Kopf nicht nach oben bewegen. Sie müssen den Boden berühren, ohne ihn zu berühren und dann.
  • Drücken Sie nun nach oben und kehren Sie in die Ausgangsposition zurück, wobei Sie immer eine gerade Haltung beibehalten.
  • Nachdem Sie 3 Durchgänge absolviert haben mit einigen Wiederholungen gönnen Sie sich auch Pausen.
  • Machen Sie 3 Sätze mit jeweils 15 bis 20 Wiederholungen.
  • Wenn Sie Anfänger sind, können Sie Ihre Knie auf dem Boden abstützen. Außerdem solltest man die Ellbogen immer eng am Körper halten.

Fazit Liegestützen – Eine gute Idee

Liegestützen sind einfach gemacht und eine gute Idee, wenn man sie richtig macht. Sie lassen sich einfach trainieren und sind für Anfänger als auch Fortgeschrittene einfach zu handhaben. Da es keine weiteren Kosten gibt, sind Liegestütze eine gute Wahl für jeden, da man ganz einfach auf Reisen, Arbeit oder Zuhause trainieren kann.

Beiträge die dir gefallen könnten

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 1

No votes so far! Be the first to rate this post.